Weiterbildung zum/zur Obstbaumwart*in

Streuobstwiesen haben eine besondere Bedeutung für den Erhalt der Artenvielfalt und stellen ein traditionelles Kulturgut dar. Doch Streuobstbestände sind stark gefährdet. Die Bestände nehmen weiterhin rapide ab. Ein Grund dafür ist unter anderem die unzureichende Pflege von Obstbaumwiesen. Um das Wissen um die Pflege und den Schutz von Streuobstwiesen weiterzugeben, hat das Netzwerk Streuobstwiesenschutz.NRW gemeinsam mit der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA) und der Landwirtschaftskammer NRW eine Weiterbildung zum7zur Obstbaumwart*in initiiert.

Inhalte
In der mehrmonatigen Weiterbildung wird der fachgerechte Obstbaumschnitt sowie die Neuanlage und Pflege von Streuobstwiesen gelehrt. Außerdem werden die Ökologie und Unternutzung von Streuobstwiesen, Sortenkunde, Veredelung von Obstbäumen und die Inwertsetzung von Streuobst behandelt. Mit hochkarätigen Referent*innen werden die Inhalte praxisbezogen in einem Grundkurs behandelt. Wer möchte, kann anschließend im Zertifikatskurs die Inhalte vertiefen und an dessen Ende eine Prüfung ablegen.

Übersicht Modulplan

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Personen aus NRW, die das Angebot als berufliche Weiterbildung nutzen möchten, wie z. B. Garten- und Landschaftsbauer*innen, Gärtner*innen, Landwirt*innen und Mitarbeiter*innen von Kommunen, Kreisen und Biologischen Stationen. Erfahrungen in der Landschaftspflege sind wünschenswert. Für die Teilnahme am Aufbaukurs sind Vorkenntnisse im Obstwiesenschutz Voraussetzung.

Zeitraum
Der erster Jahrgang startete im Spätherbst 2022. An mehreren Blockterminen wurden die Inhalte zunächst in einem Grundkurs vermittelt. Der erste Zertifikatskurs begann im August 2023. Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifkatskurses besteht die Möglichkeit für die Teilnehmenden ein von der Landwirtschaftskammer geprüftes Zertifikat zum Obstbaumwart*in zu erhalten.

Grundkurs: November 2022 - Mai 2023, vier Blocktermine je 3 Tage

Aufbaukurs: August 2023 - April 2024, vier Blocktermine je 3 Tage

Die Weiterbildung findet an verschiedenen Standorten in NRW statt.

Kosten

Die Kosten im ersten Lehrgang betragen 500€ je Grund- und Aufbaukurs (zzgl. Prüfungsgebühr im Aufbaukurs). Unterkunft und Verpflegung werden nicht gestellt.



Anmeldung

> Weitere Informationen und zur Bewerbung

Der Bewerbungszeitraum für beide Kurse ist abgeschlossen. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Infoblatt zum Download



Leonie Rauch
Netzwerk Streuobstwiesenschutz.NRW

Völklinger Str. 7-9
40219 Düsseldorf

Tel.: 0211-159251 -19
E-Mail: Streuobst@NABU-NRW.de

Termine

15. März 2024
Ort: Lambertsmühle
Das Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Grundwissen über den Obstbaumschnitt an Jung- und...
Mehr ...